DRACOON sponsort 25. Internationale Kurzfilmwoche

 

IT-Unternehmen stellt sichere Datenaustauschlösung zum Einreichen von Filmen zur Verfügung

Regensburg, 27.02.2019 – Der File Sync & Share Spezialist DRACOON unterstützt die 25. Internationale Kurzfilmwoche, die auch in diesem Jahr von 13. bis 24. März 2019 wieder in Regensburg stattfindet. Um das Einreichen der Filme komfortabler und noch sicherer zu gestalten, stellte das im deutschsprachigen Raum marktführende IT-Unternehmen seine Cloud zur Verfügung.

Die Sichtungsgruppen der internationalen Kurzfilmwoche Regensburg wählen aus jährlich über mehreren 1.000 Einreichungen die besten Filme. Hieraus setzen sich die einzelnen Wettbewerbsblöcke zusammen, die dann dem Publikum und einer hochkarätigen Jury gezeigt werden. Im internationalen Wettbewerb sind Produktionen aus aller Welt zu sehen, während die hierzulande entstandenen Kurzfilme den Deutschen Wettbewerb bilden. Im Bayern- und Regionalfenster werden so auch regionale und lokale Kurzfilme gezeigt.

 

DRACOON ist eine mehrfach ausgezeichnete Lösung „Made und Hosted in Germany“ und liefert alle Komponenten, die für einen sicheren Datenaustausch erforderlich sind. Via Upload-Link können auch umfangreiche Datenpakete zeitsparend übermittelt werden. Zeitgleich erhalten die Organisatoren der Kurzfilmwoche eine Benachrichtigung, dass neue Daten in die Cloud geladen wurden.

Freuen sich über die technische Unterstützung: Insa Wiese und Philipp Weber

„Für uns als Regensburger Unternehmen ist es ein großes Anliegen, die lokale Kunst und Kultur zu fördern. Die internationale Kurzfilmwoche begeistert uns auch als Besucher bereits seit Jahren und deshalb haben wir die Chance ergriffen, das Festival in diesem Jahr auch technisch zu unterstützen“, erklärt Marc Schieder, CIO DRACOON.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit DRACOON einen international etablierten Anbieter vor Ort gefunden haben, der uns mit seiner Kernkompetenz, dem sicheren und schnellen Datenaustausch, als Sponsor unterstützt und so den Prozess des Filme-Einreichens noch bequemer gestaltet“, unterstreicht Philipp Weber, der technische Leiter der internationalen Kurzfilmwoche, der sich gemeinsam mit Insa Wiese um die Organisation kümmert.