• Dracoon - Sicherer Datenaustausch im Gesundheitswesen

Krankenhaus, Arzt und Labor: So gelingt der sichere Datenaustausch im Gesundheitswesen

Im Gesundheitswesen spielt der Faktor Zeit eine große Rolle. Gerade Untersuchungsergebnisse, Labordaten oder Patienteninformationen sind in der Regel sehr umfangreich und müssen schnell, aber auch ebenso sicher getauscht werden. Die große Herausforderung besteht darin, dass diese sensiblen, personenbezogenen Daten zu jeder Zeit verfügbar sind, in keinem Fall jedoch in die Hände unbefugter Dritter gelangen dürfen. Die Anforderungen an die Compliance sind hier durch die EU-DSGVO besonders hoch. Deshalb sind Krankenhäuser, Kliniken, Arztpraxen, Abrechnungszentren, Gutachter, Physiotherapeuten, aber auch Kostenträger darauf angewiesen, dass sie eine zertifizierte und datenschutzkonforme Lösung einsetzen, die ihnen den Arbeitsalltag unter Einhaltung höchster Sicherheitsvorkehrungen erleichtert. Moderne Cloud-Speicher bieten im Zuge der Digitalisierung zahlreiche Möglichkeiten für den sicheren Datenaustausch im Gesundheitswesen.

Sicherheit für Ihre Daten

  • Clientseitige Verschlüsselung: Sichere Verwaltung, Speicherung und Versendung von Behandlungsdaten, Gesundheits- und Patientendaten, Laborergebnissen, MRT-Dateien oder Röntgenbilder – auch mobil und geräteunabhängig
  • Zertifizierung durch Prüfstellen: Maximale Sicherheit, die durch neutrale Instanzen bestätigt wird
  • Benutzermanagement: Jederzeit die volle Kontrolle über alle Zugriffe

Professionelle Organisation und Kommunikation

  • Sicherer Datenaustausch zwischen Ärzten, Versicherungen, Krankenhäuser, Laboren, Krankenkassen und medizinischen Versorgungszentren im In- und Ausland, ohne Größenbeschränkung
  • Verschlüsselte Zustellung von E-Mail-Anhängen mit sensiblen Patientendaten von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) bei Überweisungen erspart kostenintensive Kurierfahrten
  • Schnelle Einholung von Zweitbefunden
  • Einfache Kommunikation mit dem MDK bei Fragen zu Abrechnungen

Zentraler Speicherort für alle Daten

  • Jederzeit den vollen Überblick: Ein zentraler Ablage-/Speicherort für alle (Patienten-)Daten
  • Alle Unterlagen und Dokumenten sind jederzeit und überall verfügbar
  • Bearbeitung von gemeinsamen Daten bei nationalen und internationalen Forschungsprojekten
  • Hausbesuche: Alle relevanten Daten sind via Laptop, Tablet oder Smartphone verfügbar

Ihre Vorteile: Mehr Leistung, weniger Kosten

  • Entlastung des Exchange-Servers
  • Einsparung von Druck-, Versand- und Kurierkosten
  • Verringerung des Supportaufwands in der IT-Abteilung
  • Bekämpfung der Bürokratie: Digitalisierung statt Papierstapel
  • Sicherheit und Authentizität durch eigenes Branding

Das sollten Krankenhäuser, Ärzte und Labore unbedingt beim Datenaustausch im Gesundheitswesen beachten

Werden sensible Patientendaten im Zuge der Befundung oder allgemeinen Bearbeitung zur Verfügung gestellt, greifen höchste Datenschutzauflagen. Während in den USA HIPAA (U.S. Health Insurance Portability and Accountability Act) sehr strikt vorgibt, welche Regeln im Gesundheitswesen eingehalten werden müssen, damit die Vertraulichkeit und Integrität von Patientendaten geschützt werden, greift hierzulande die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO): DRACOON erfüllt zuverlässig alle Anforderungen.

Erfolgreiche Digitalisierung mit der Cloud für Krankenhäuser, Ärzte und Labore

Die Datenaustauschlösung DRACOON ist mehrfach zertifiziert, sorgt für eine völlig sichere Datenverwaltung und garantiert Ihnen, dass alle wichtigen Daten jederzeit verfügbar sind. Via App, per Up- oder Downloadfunktion oder bequem mit DRACOON for Outlook können Sie im Handumdrehen an jedem Ort zu jeder Zeit Daten verwalten, bearbeiten oder verschlüsselt versenden. Dabei spielt es keine Rolle, mit welchem Gerät sie auf DRACOON zugreifen möchten oder mit welchem Betriebssystem (Windows / Mac) Sie arbeiten. Auch „sperrige“ Daten wie umfangreiche Befunde, die einen großen Datenspeicher benötigen, können kinderleicht und sicher in Echtzeit geteilt werden.

Cloud für Behörden

DRACOON – Sicherer Datenaustausch im Gesundheitswesen

Maximale Sicherheitsstandards für sensible Patientendaten

Alle zu übermittelnden Daten werden clientseitig verschlüsselt, also bereits auf dem Client, dem Übertragungsweg sowie auf dem Server. Diese Ende-zu-Ende-Verschlüsselung garantiert den höchsten Sicherheitsstandard. DRACOON verfügt über ein intelligentes Benutzer- und Rechtemanagement. Es ist speziell an die Bedürfnisse von Kliniken und Krankenhäusern ausgerichtet. Darüber können alle hierarchischen Ebenen mit ihren unterschiedlichen Zugriffsberechtigungen abgebildet werden. Geschlossene Datenräume eignen sich perfekt für Forschungsprojekte oder für die Kommunikation mit personenbezogenen Daten. Niemand, außer den autorisierten Ärzten, dem Pflegepersonal oder weiteren berechtigten Personen, hat Zugriff auf diese Daten. Die Datenhoheit bleibt stets bei Ihnen und Sie legen fest, wer einen Zugriff auf diese Informationen hat und wie lange er gewährt wird.

Zertifizierte Sicherheit „Made in Germany“

Die Sicherheitstechnologie von DRACOON wurde vom Unabhängigen Landesinstitut für Datenschutz (ULD), der in Deutschland anerkannten Datenschutzinstanz, mit dem Datenschutzsiegel für „Hervorragenden Datenschutz nach deutschem Recht“ ausgezeichnet. DRACOON wurde außerdem als erster deutscher Software-Hersteller von European Privacy Seal (EuroPriSe) als GDPR/EU-DSGVO ready zertifiziert und ist somit für den Einsatz im Klinikumfeld bestens geeignet.  Der Datenspeicher, der bei DRACOON Verwendung findet, wird in Deutschland hergestellt und gehostet. Damit unterliegt die Datenaustausch-Lösung den strengen, deutschen Datenschutzgesetzen, bietet ein Maximum an Sicherheit für das Gesundheitswesen und schafft damit die Basis für ein bequemes Teilen von Informationen und eine produktive Zusammenarbeit.

DRACOON für das Gesundheitswesen